Kanaren auf FITUR


© GobCan

Vom 19. bis 23. Januar findet in Madrid die internationale Tourismus-Messe statt

Nachdem im vergangenen Jahr die Anzahl ausländischer Touristen auf den Kanaren um fast 5% gestiegen ist, werden hohe Erwartungen an die Teilnahme bei der internationalen Tourismus-Messe FITUR geknüpft, die vom 19. bis zum 23. Januar in Madrid stattfindet.

Madrid – Ricardo Fernández de la Puente, Vizeleiter des Tourismus-Ressorts, kündigte am 10. Januar an, der Stand der Inseln werde sich über 1.973 qm erstrecken und die ästhetische Linie weiterführen, die bereits der Stand auf der World Travel Market in London im November 2010 vertreten habe. Der moderne Stil und die puristischen Linien würden eine angenehme Atmosphäre vermitteln und die Wärme der Kanarischen Inseln widerspiegeln.

Laut des Vizeleiters für Tourismus werde die Delegation der Kanaren auf der FITUR folgende Ziele verfolgen: die Verbesserung der Anbindung der Inseln durch Ausbau der Verbindungen und Steigerung der Frequenzen seitens der Fluggesellschaften, vermehrte Treffen mit den Reiseveranstaltern und Werbung für die Schönheiten des Archipels.

Fernández de la Puente erinnerte an die weiterhin vergünstigten Flughafengebühren, die die Gespräche mit den Fluggesellschaften unter einen guten Stern stellten.

Die Inselvertreter würden sich auf die traditionellen Märkte Großbritanniens, Deutschlands, Spaniens und der Nord-Länder sowie die aufstrebenden Märkte Frankreichs, Italiens, Polens und Russlands konzentrieren. Insbesondere sollen Vereinbarungen mit spanischen Reiseveranstaltern getroffen werden, um die Weichen für einen „guten Sommer“ zu stellen.

 Fernández de la Puente betonte, Schwerpunkte würden auf den Tagungs- sowie den Gesundheits- und Wellness-Tourismus gesetzt, um diese in Zukunft vermehrt anzuziehen. Doch im Vordergrund werde weiterhin das Image der Inseln als Sonnen- und Strandziel stehen. Auch die in den letzten Jahren beworbenen touristischen Produkte „Familie“, „Natur“, „Wassersport“ und „Gesundheit“ würden weiterhin angeboten.

María Méndez, Geschäftsführerin von Promotur, betonte die wirtschaftliche Bedeutung von FITUR, schließlich würden 124.000 Fachleute des Reisemarktes, 7.300 Journalisten und 200.000 Besucher an dem Event teilnehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.