Immobilien-Ausverkauf


Die „Bad Bank“ Sareb plant verschiedene Kampagnen

Madrid – Die spanische „Verwaltungsgesellschaft für Aktiva aus der Banken-Umstrukturierung“, kurz Sareb genannt, wird im letzten Quartal 2016 vier Promotionskampagnen auf den Weg bringen, um Immobilien zu veräußern.

Die Initiativen tragen die Namen „Casas de estreno“ (Neubauten), „Rebajas“ (Sonderangebote), „Suelo“ (Grundstücke) und „Alquileres“ (Vermietungen). Die „Bad Bank“ arbeitet dazu mit dem Immobilienportal Idealista zusammen, um auf einer einzigen Website die Angebote der verschiedenen Immobilienservices der Sareb (Altamira, Haya RE, Servihabitat, Solvia) zu vereinen. Sie ist über www.sareb.es und idealista.es abrufbar.

Im Zuge der vorangegangenen vier Angebotskampagnen aus der ersten Hälfte des Jahres, „Grandes Rebajas“, „Casa Sareb“, „Tu casa a toda costa“ und „Madrid-Barcelona“, verkaufte die Bad Bank Immobilien im Wert von 15,6, 15,4, 25 und 16 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten des Jahres hatte die Sareb Einnahmen von insgesamt 2,27 Milliarden Euro zu verzeichnen.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen