Heiraten – auf den Kanaren ist es am billigsten


© WB

Ein Fest mit 100 Gästen kostet in Spanien durchschnittlich 16.500 Euro

Aufgrund der Krise sind die Durchschnittskosten für ein Hochzeitsfest in Spanien im dritten Jahr in Folge gesunken. Zwischen 10.000 und 25.000 Euro kostet es in Spanien, eine Hochzeit für 100 Gäste auszurichten.

Madrid – Der Durchschnittspreis liegt demnach bei 16.500 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies nach Angaben des Verbraucher-Dachverbands FUCI einen Rückgang von 10,2 Prozent.

Am billigsten kann man derzeit übrigens auf den Kanarischen Inseln und in Extremadura heiraten. Dort liegen die Durchschnittskosten momentan bei 14.800 bzw. 14.300 Euro. Im anderen Extrem befinden sich die autonomen Regionen Madrid mit Durchschnittskosten von 19.200 Euro, gefolgt von Valencia und Katalonien, wo die Kosten für eine Hochzeit mit 100 Gästen bei über 18.000 Euro liegen.

Jahresgehalt

In vielen Fällen bedeutet das Hochzeitsfest für ein Brautpaar das Jahresgehalt von einem von ihnen. Da die Tradition aber immer noch ein möglichst großes, aufsehenerregendes Fest vorschreibt, bleibt vielen Heiratswilligen nichts anderes übrig, als einen Kredit aufzunehmen, um feiern zu können.

Die Kosten teilen sich wie folgt auf: Brautkleid (mindestens 600 Euro), Schuhe (zwischen 50 und 120 Euro), Frisur (zwischen 50 und 140 Euro), Schminken (zwischen 60 und 120 Euro), Brautstrauß und sonstige Accesoires (zwischen 100 und 250 Euro). Suma sumarum kommen allein für die Ausstattung der Braut 1.750 Euro zusammen. Mit 1.040 Euro ist die Ausstattung für den Mann etwas günstiger. Der teuerste Kostenpunkt ist das Festessen, wo der Preis pro Gast zwischen 48 und 100 Euro liegen kann. Hinzu kommen die Kosten für musikalische Untermalung und freie Getränke an der Bar (zwischen 905 und 1.800 Euro). Die restlichen Kosten entstehen durch diverse hochzeitstypische Accesoires wie natürlich die Ringe, aber auch Einladungskarten, Blumenschmuck in der Kirche, Fotograf und Hochzeitsreise haben ihren Preis.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.