Gute Aussichten für Ostern


© turismodetenerife

„Neuer touristischer Rekord“ am Ende der Wintersaison?

Der kanarische Tourismussektor könne Ostern und dem Ende der Wintersaison ganz entspannt entgegensehen, so jedenfalls prophezeite es Rafael Gallego, Präsident der spanischen Vereinigung von Reisebüros und -agenturen (Feaav).

Demnach würden sich einige touristische Unterkünfte zu Ostern über eine komplette Belegung freuen können, denn sowohl die ausländischen Urlauber als auch die Einheimischen, die die Osterfeiertage gern für einen Kurztrip nutzten, hätten bereits großes Interesse gezeigt. Man erwarte eine durchschnittliche Belegung von 90%. Bereits im vergangenen Jahr hätten sich die Zahlen um 18% verbessert, und derzeit würde alles darauf hinweisen, dass auch in diesem Jahr wieder eine Steigerung verzeichnet werden könne.

Laut Gallego zeichne sich bereits jetzt ab, dass der im Januar und Februar wahrgenommene Anstieg der ausländischen Urlauber sich auch im März und April fortsetzen werde. Zum Abschluss der Wintersaison Ende April könnte vielleicht „ein neuer touristischer Rekord auf den Inseln“ verzeichnet werden.

Der Tourismusexperte zeigte jedoch an, dass man mit Prognosen immer vorsichtig umgehen müsse. Aufgrund der anhaltenden Stagnation auf den Konkurrenzmärkten Tunesien und Ägypten weise insgesamt jedoch alles auf ein weiteres touristisches Wachstum in diesem Jahr hin.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.