Flucht nach vorn


La Palma setzt in diesem Sommer verstärkt auf kanarische und spanische Touristen

Nachdem die Flugverbindungen mit La Palmas wichtigstem Tourismusmarkt Deutschland drastisch von neun auf durchschnittlich drei Flüge pro Woche reduziert worden sind, bereitet sich die Fremdenverkehrsbranche der Insel auf eine zweieinhalb Monate währende schwere Durststrecke vor, bis Mitte Juli die Sommersaison beginnt.

Wenigstens die Osterwoche im April ist für die Insel mit einer 75-prozentigen Hotelauslastung noch recht gut gelaufen, doch nun könnte es für viele Unternehmen eng werden.

Zum ersten Mal wird aufgrund dieser Schwierigkeiten das Hotel El Sol in Puerto Naos im Westen der Insel zeitweise schließen.

Die Tourismusbehörde von La Palma will sich jedoch nicht geschlagen geben und setzt für diesen Sommer verstärkt auf den einheimischen Tourismus. Werbekampagnen in Madrid, Barcelona, dem Baskenland und Kantabrien sollen die Flüge von Madrid nach La Palma füllen helfen. Außendienstmitarbeiter sollen die spanischen Reisebüros besuchen und dafür sorgen, dass La Palma als Reiseziel adäquat angeboten wird. Auch auf den Kanaren wird zum Schuljahresende eine Kampagne gestartet, um die Bewohner der anderen Inseln zu einem Kurztrip auf die „Isla Bonita“ zu animieren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.