Fitur weckt Optimismus


© Gob Can

Kanarentourismus könnte sich im Sommer erholen

Die 30. Ausgabe der internationalen Reisemesse Fitur, die am 24. Januar zu Ende ging, hat der Branche als Barometer gedient, um abzuschätzen, wie sich 2010 gestalten wird und ob und wann die Krise überwunden werden kann, die den Tourismussektor seit Ende 2008 belastet.

Madrid – Für das laufende Jahr kündigt die Welttourismusorganisation WTO einen weltweiten Anstieg der Urlauberzahlen um drei bis vier Prozent an und sorgt so für verhaltenen Optimismus in der Branche. Auch die Kanarischen Inseln blicken nach den neuesten Vorhersagen wieder zuversichtlicher in die Zukunft. Teneriffas Tourismusbeauftragter José Manuel Bermúdez teilte nach der Fitur mit, dass er sich auf der Messe persönlich von den guten Aussichten für die kommende Sommersaison habe überzeugen können. „Die Vorhersagen der Reiseveranstalter und Airlines lassen Optimismus aufkommen und wir sind davon überzeugt, dass die Lage der Branche sich noch im Laufe dieses Jahres erholen wird“, sagte er. Hauptmission der Teneriffa-Delegation auf der Fitur war es in diesem Jahr dafür zu sorgen, dass die Fluggesellschaften keine Kapazitäten auf die Insel streichen. Deshalb, so Bermúdez, habe man mit Erleichterung und Freude zur Kenntnis genommen, dass die Airlines die Kapazitäten nicht nur beibehalten, sondern im Blick auf den Sommer teilweise sogar um bis zu 20 % erhöhen wollen.

Die Kanarischen Inseln, die unter 12.312 Ausstellern aus 170 Ländern der Welt mit einem großen Stand auf der Fitur vertreten waren, in dem sich alle Inseln und Unternehmen des Archipels zusammenfanden, haben mit dem originellen, modernen und funktionellen Design Furore gemacht. Ebenso wie auf dem Londoner World Travel Market räumten die Kanaren auf der Fitur den Preis für den besten Messestand ab.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.