Fiskus informiert vorab über Auslandskonten


Die Steuerzahler erhalten außerdem gegebenenfalls Benachrichtigungen über ihre Ferienwohnungen

Madrid – Das spanische Finanzamt (Agencia Tributaria) wird zu Beginn der Steuerkampagne 2018 Anfang April Benachrichtigungen an diejenigen Steuerzahler verschicken, die Konten im Ausland haben, deren Existenz dem Amt bekannt sind. Wie Jesús Gascón, Generaldirektor der Finanzbehörde, im Rahmen einer Tagung zum Thema Unternehmensbesteuerung erläuterte, sollen außerdem Hinweise an die Eigentümer von Wohnungen, die auf Ferienvermietungsportalen annonciert sind, versendet werden. Durch diese Maßnahme soll die freiwillige Erfüllung der steuerlichen Verpflichtungen gefördert werden.

Dank der Abkommen über den Austausch von Information, so erklärte  Gascón weiter, erhält die Agencia Tributaria Tausende von Dateien über die Auslandskonten von spanischen Bürgern. Man sei noch dabei, die Daten zu verarbeiten. Insgesamt seien es rund eineinhalb Millionen Datensätze, welche durch die Banken übermittelt worden seien.

Ein Großteil der enthaltenen Informationen sind dem Fiskus durch die Erklärung über Auslandsvermögen mittels des Formulars „Modelo 720“ schon bekannt, zu deren Abgabe die Bürger, welche Vermögenswerte über 50.000 Euro in anderen Ländern haben, verpflichtet sind. Doch es gehen auch viele Informationen ein, die bisher nicht bekannt waren.

Den jeweiligen Steuerzahlern soll transparent gemacht werden, dass das Finanzamt über Informationen bezüglich ihrer Konten im Ausland verfügt, „und sie diese für ihre Steuererklärung nutzen können“.

Keine Sanktionen

Nach vorsichtigen Aussagen Gascóns gibt es, sofern die betroffenen Steuerzahler ihre Auslandsvermögen nun in der Steuererklärung angeben, „zunächst keinen Grund, Sanktionen zu verhängen“. Er hatte zu Beginn des Vortrages betont, welch großen Herausforderungen sich  das Finanzamt bei der Anpassung an eine sich verändernde Umgebung gegenübersehe. Das Ziel sei, zu erreichen, dass die Steuerzahler ihre Verpflichtungen immer besser erfüllen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: