„Die Sonne ist die billigste Energiequelle“


© Wochenblatt

Ein deutsches Unternehmen stellt jetzt Sonnenkollektoren auf Teneriffa her

Ständige steigende Energiekosten durch hohe Weltmarktpreise für Rohöl haben den Regierungen aber auch dem Mann auf der Straße einmal mehr die Notwendigkeit vor Augen gehalten auf alternative, erneuerbare Energiequellen zurückzugreifen.

Was liegt hier auf den Kanaren näher, als die Sonne als Energiequelle zu nutzen, die das ganze Jahr zur Verfügung steht. Die Sonne ist nicht nur die älteste sondern auch die günstigste Quelle der Energieerzeugung.

Die idealen Verhältnisse, die sich auf den Kanaren für die Nutzung der Sonnenenergie bieten und die Subventionen die von staatlicher Seite zur Verfügung gestellt werden, haben die Firma Grupo Unisol Tecnoalu SL in Santa Ursula auf eine neue Geschäftsidee gebracht. Das Unternehmen, das für seine qualitativ hochwertigen Wintergärten, Markisen, Fenster und Türen bekannt ist, hat jetzt einen Solarkollektor konzipiert und stellt ihn in seinen eigenen Werkstätten her. Damit ist Unisol in eine Marktlücke gestoßen, denn bislang mussten die Module aus dem Ausland oder von Festland auf die Inseln importiert werden. Die nach den hohen Qualitätskriterien der Unisol Tecnoalu SL. konstruierten und hergestellten Sonnenkollektoren können demnächst über die Sanitärfachbetriebe bezogen und installiert werden.

Es ist nämlich absolut nicht gleichgültig, ob man ein importiertes Produkt oder einen Qualitätskollektor auf seinem Dach installieren lässt. Die Sonne scheint zwar für alle gleich, doch wie viel Energie man ihr abgewinnt, das hängt im großen Maße von der Qualität des Kollektors ab. Und auch die Haltbarkeit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Qualitätsprodukte sind erfahrungsgemäß auf die Dauer preiswerter als die günstigen Anschaffungen. Billige Kollektoren aus minderwertigem Material verlieren schneller ihre Wirksamkeit. Sie werden unansehnlich und die „innere Technik“ ist bedeutend schneller verbraucht und verschlissen. Schon nach wenigen Jahren bilden sich unterhalb des Kollektorfeldes regelrechte Tropfsteinhöhlen und da lässt sich in der Regel auch nichts mehr reparieren. Entsorgen ist angesagt und eine neue Anschaffung wird fällig.

Ein Qualitätskollektor, bei Unisol Tecnoalu SL in Handarbeit angefertigt, hat nicht nur eine lange Lebensdauer bei gleich bleibend hoher Energiegewinnung, er nutzt auch bei trübem Wetter die so genannte „Diffusstrahlung“. Auch wenn man bei bedecktem Himmel die Sonne nicht sieht, genügt schon allein das Tageslicht, um die Warmwasserversorgung sicher zu stellen. Vor dem Kauf einer Solaranlage sollte man sich vorher auf jeden Fall von der Qualität der Komponenten überzeugen. Wer hier spart zahlt später mit Sicherheit drauf.

Unisol Tecnoalu SL

Santa Ursula, Teneriffa

Tel. 922 301030

Fax 922 302100

aluminios@muller-atm.com www.muller-atm.com

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.