Die Präsidentin der Banco Santander kritisiert die Zinspolitik der EZB


Falsche Politik

Ana Botín, die Präsidentin der spanischen Großbank Banco de Santander, hat die Politik der Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank und deren Chef Mario Draghi scharf kritisiert. Die Bankerin hatte das Forum der Neunten Internationalen Konferenz der Europäischen Banken, die in Madrid stattfand, dazu benutzt, um ihre Kritik zu äußern. Die Tatsache, dass der derzeitige Zinssatz praktisch auf null abgesenkt worden ist, erfülle in keiner Weise den Zweck, der damit verfolgt werde, erklärte sie unter anderem. Ein Anstieg des Kreditvolumens der Banken und damit die Belebung der Wirtschaft sei damit in keiner Weise erreicht worden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen