Condor startet mit Staatskredit in die Wintersaison


Foto: Condor

Brüssel gibt grünes Licht für den Überbrückungskredit

Frankfurt – Die Europäische Kommission hat dem sechsmonatigen Überbrückungskredit der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung an die Condor Flugdienst GmbH zugestimmt, nachdem sie das Darlehen nach dem notwendigen beihilferechtlichen Prüfverfahren als zulässig eingestuft hat. Damit sei der weitere Geschäftsbetrieb von Condor gesichert, und die Wintersaison könne auch nach der Insolvenz der Thomas Cook Group überbrückt werden, teilte die Airline am 14. Oktober mit. Die Auszahlung der 380 Millionen Euro an Condor werde schrittweise über die Staatsbank KfW erfolgen.
Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH, zeigte sich über den Beschluss aus Brüssel erleichtert: „Wir sind der Europäischen Kommission außerordentlich dankbar für ihre rasche und positive Entscheidung. Der Überbrückungskredit ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung der Zukunft von Condor.“
Das grüne Licht aus Brüssel sei auch eine Bestätigung für die Systemrelevanz von Condor im europäischen und deutschen Wettbewerb, betont Ralf Teckentrup. „Eine gesunde Condor ist auch klar im Interesse eines funktionierenden Marktes, denn wir sind nicht nur ein wesentlicher Mitbewerber im touristischen Segment, sondern auch wichtig für die Wettbewerbsstruktur in der Luftfahrt in Deutschland und Europa.“
Der vorläufige Sachwalter, Prof. Dr. Lucas Flöther, begrüßte ebenfalls die Zusage der EU-Kommission: „Condor verfügt damit über die notwendige Liquidität, um die Wintersaison zu überbrücken und den Geschäftsbetrieb weiterhin in vollem Umfang fortzuführen. Die Condor-Geschäftsführung wird nun einen Restrukturierungsplan erarbeiten, um das Schutzschirmverfahren dazu zu nutzen, Condor für eine Zukunft ohne Thomas Cook auszurichten und aufzustellen. Dieser Plan soll dann im eröffneten Verfahren, das voraussichtlich im Dezember beginnt, verabschiedet werden. Ich bin zuversichtlich, dass am Ende dieses Prozesses ein neuer Partner für Condor gefunden wird, der eine nachhaltige Zukunft der Airline sichert und weiteres Wachstum ermöglicht.“
Der Condor-Flugbetrieb läuft wie geplant weiter. Deutschlands beliebtester Ferienflieger hatte selbst unmittelbar nach der Insolvenz von Thomas Cook alle Flüge mit überdurchschnittlichen Pünktlichkeitswerten durchgeführt. Und auch die Buchungslage sei vielversprechend, so Teckentrup: „Unsere Kunden und Geschäftspartner buchen zusätzliche Kontingente, sodass die aktuelle Buchungslage unsere Erwartungen sogar übertrifft. Wir sind bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit allen Reiseveranstaltern für einen vielversprechenden und gut gebuchten Sommer 2020.“

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: