Benzinpreise stiegen um über 20%


© WB

Rekordjahr 2005

Der Anstieg der Ölpreise auf dem Weltmarkt hat sich auch auf den Kanaren stark bemerkbar gemacht und wirkt sich negativ auf Konsum und produzierende Wirtschaftssektoren wie Industrie, Fischerei, Landwirtschaft und Transport aus.

Die letzte Woche 2005 brachte zwar noch mal eine kleine Erleichterung bei den Benzinpreisen, doch diese können nicht über die Preisexplosion im gesamten letzten Jahr hinwegtäuschen. Die Benzinpreise stiegen laut Tankstellenvereinigung Ecogas im Schnitt um 20,20 Prozent und die für Diesel um 8,6 Prozent. So stieg der Preis für Superkraftstoffe um 0,12 Euro pro Liter und liegt derzeit bei 0,70 Euro für die Variante mit 95 Oktan bzw. 0,74 Euro für 98 Oktan. Eine Tankfüllung kostet den Autofahrer somit heute rund sieben Euro mehr als noch vor einem Jahr.

Trotz der hohen Preise bleibt die Nachfrage bestehen und die Neuzulassungen erreichen Rekordhöhe. Bemerkbar macht sich hier eine höhere Anzahl von Dieselfahrzeugen und somit auch eine erhöhte Nachfrage nach Dieselkraftstoff. Anders als auf dem europäischen Festland gibt es auf den Inseln bislang kaum praktikable Alternativen zum Auto.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.