Bananen-Rekord


Seit Januar wurden 282.000 Tonnen Bananen auf den Kanaren produziert. Foto: canary islands

Die günstigen Wetterbedingungen und die Verbesserungen beim Anbau erhöhten die Produktion

Kanarische Inseln – Seit Jahresanfang wurden auf den Kanarischen Inseln 282.000 Tonnen Bananen erzeugt, so viel wie nie zuvor. 270.000 Tonnen kamen auf den Markt, was ebenfalls einem neuen Rekord entspricht. 247.000 Tonnen davon wurden auf das Festland und auf die Balearen exportiert.

Henry Sicilia, Präsident des Verbandes der kanarischen Bananen-Produzenten (Asprocan), führte den Produktionsanstieg auf die günstigen Wetterbedingungen und die Optimierung der Anbaumethode zurück.

Sicilia wies jedoch auch auf die Absatzschwierigkeiten hin. Der spanische Markt sei eingebrochen, in diesem Jahr würde 10% weniger Obst konsumiert, so der Präsident von Asprocan. Darüber hinaus müssten die kanarischen „Plátanos“ mit den günstigeren „Bananas“ aus Lateinamerika konkurrieren. Die Preise seien erheblich gefallen. Würden sie sich nicht mittelfristig erholen, sei der Anbau nicht mehr haltbar, so Sicilia, auch wenn die kanarischen Bananen einen Marktanteil von über 75% halten.

Nicht die gesamte Produktion konnte vermarktet werden, sodass der Sektor EU-Hilfen zur Rettung der Agrarwirtschaft beantragt hat, einen Teil der Überproduktion vom Mark zu nehmen.

Im ersten Halbjahr wurden 3,2 Millionen Kilogramm Bananen an Lebensmittelbänke in ganz Spanien verteilt. 4,4 Millionen Kilogramm wurden für die Verfütterung an das kanarische Vieh verwendet, 900.000 Kilogramm zur Herstellung von Kompost für die landwirtschaftliche Verwendung.

Im Gegensatz zu anderen Landwirtschaftszweigen wie beispielsweise dem Milch-Sektor, werden bei EU-unterstütztem Abzug von Teilen der Produktion vom Markt die Bananen-Erzeuger nicht direkt entschädigt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen