Air Berlin garantiert Flüge nach La Palma


Deutsche Reisewillige können sich freuen

Am 15. September kam ein Abkommen zwischen Air Berlin und der Regierung von La Palma zustande, in dem sich die deutsche Fluggesellschaft verpflichtet, in den Wintermonaten ein großes Kontingent an Flügen zwischen Deutschland und La Palma sicherzustellen.

Laut der Vereinbarung wird Air Berlin zwischen November und April 2011 dreizehn deutsche Städte mit La Palma verbinden und insgesamt 54.000 Tickets ausgeben. Doch damit nicht genug – jeden Freitag werden über Berlin geleitete Flüge von Stockholm, Göteborg, Kopenhagen, Helsinki, Moskau, Wien, Zürich und Oslo die Insel anfliegen. Angesichts der Tatsache, dass auch Condor Flüge nach La Palma anbietet, scheint die Deckung der erhofften Nachfrage gesichert.

Dafür zu sorgen, dass möglichst viele Deutsche sich für eine Reise nach La Palma entscheiden (und Flüge bei Air Berlin buchen), wird Aufgabe der Inselregierung sein. Zwar verzeichnete die Insel letzten Winter immerhin 29.600 Touristen und damit eine Steigerung von über 4%, doch gilt es, diese Zahlen aufrechtzuhalten. Folglich verpflichtete sich die Regierung in dem Abkommen, vor Ort Werbeaktionen zu starten, Journalisten und Experten des Sektors kostenlos nach La Palma einzuladen und eine mit der Seite von Air Berlin verbundene Internet-Plattform zum Verkauf von Reisepaketen einzurichten.

Pablo Casper, Vizedirektor von Air Berlin für den Bereich Spanien und Portugal, forderte auch die Unternehmer zum Mitwirken auf. So sollten diese über ihre Internet-Seiten und per E-Mail den Bekanntheitsgrad der Insel erhöhen. Besonders nachdrücklich wendete er sich an den Tourismussektor, denn wenn der Tourist sich erst einmal auf La Palma befindet, muss er durch guten Service überzeugt werden. Nur so kann langfristig der Tourismus gesichert werden.

Casper erklärte das nachdrückliche Interesse von Air Berlin an La Palma, welches letztendlich zur Unterzeichnung des Abkommens führte, folgendermaßen: „Die Insel ist klein aber bietet Reisewilligen gute Argumente, ihren Urlaub hier zu verbringen. Es handelt sich um ein Urlaubsziel, das sich von den traditionellen Sonne-und-Strand-Orten abgrenzt.“ Er ließ aber auch keinen Zweifel an den Beweggründen der Fluglinie: „Die Ziele von Air Berlin sind sehr puristisch, wir wollen Gewinne!“ Bei guten Resultaten würde man die Übereinkunft nächstes Jahr erneuern.

Guadalupe González Taño, Präsidentin der Inselregierung, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abkommen. González Taño freute sich, dass die Insel nun „über Air Berlin eine starke Werbekampagne in Deutschland starten“ könne und hob die Bedeutung der geplanten Zusammenarbeit hervor.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.