Aus der Traum


Oben: Große Enttäuschung bei Mittelfeldspieler Aarón über die verpasste Chance. Fotos: EFE

Der CD Tenerife verlor das Spiel um den Aufstieg in die erste Liga gegen Getafe 1:3

Teneriffa/Getafe – Der Traum vom Aufstieg in die erste Fußball-Liga ist für die Mannschaft des CD Tenerife geplatzt. Obwohl sie sich im Hinspiel im Heliodoro-Stadion in Santa Cruz mit 1:0 verdient hatte durchsetzen können, geriet das Rückspiel für die erste Mannschaft Teneriffas zum Desaster.

Am vergangenen Samstag mussten die Fans im Stadion „Coliseum Alfonso Pérez“ in Getafe im Süden von Madrid und vor den Bildschirmen, die in allen Bars der Insel das Spiel zeigten, miterleben, wie ihre Mannschaft eine herbe 1:3-Niederlage einsteckte und kurz vor dem Ziel die Chance auf die Rückkehr in die 1. Liga nach bisher sieben Jahren in der zweiten verpasste.

Im Hinspiel im heimischen Heliodoro-Stadion war dem CDT das Glück noch hold. Fotos: EFE

Die Partie begann mit einem Schock. Schon in den ersten zwölf Minuten ging Getafe durch zwei Tore von Dani Pacheco und Alex Faurlín 2:0 in Führung. Wenig später gelang Choco Lozano vom CD Tenerife der Ausgleich, doch durch ein weiteres Tor von Pacheco ging Getafe erneut in Führung und hielt diesen Vorsprung während der gesamten 2. Halbzeit.

Sitze flogen hin und her

Schon vor Beginn des Spiels ging es in den Reihen der Zuschauer hoch her. Die Getafe-Fans beleidigten die angereisten „Weißblauen“ mit Sprechchören. In den letzten Minuten des Spiels eskalierte dann die Situation. Die verärgerten Tinerfeños begannen, die Sitzschalen ihrer Plätze aus den Verankerungen zu reißen, und die Fans von Getafe damit zu bewerfen. Diese taten es ihnen gleich, und bald flogen Sitze über den Köpfen der anderen Zuschauer hin und her, bis es den Sicherheitskräften gelang, dem Treiben ein Ende zu setzen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: