Auf La Palma ist Tanken besonders teuer


Auf der „Isla Bonita“ ist das Autofahren in den letzten Monaten immer teurer geworden. Foto: Cabildo (sergio socorro)

Die Transportunternehmer trifft es am härtesten

La Palma – Es ist keine Neuigkeit, dass Benzin und Diesel erheblich teurer auf den Neben- als auf den Hauptinseln ist. Auf La Palma schlägt man nun jedoch Alarm, denn seit Jahresbeginn spitzt sich die Lage zu. Insbesondere die Transportunternehmer klagen, denn sie zahlen durchschnittlich 25 Cent mehr für den Liter Teibstoff als auf Teneriffa.

Inselrat Jordi Pérez hat im vergangenen Jahr diverse Treffen mit Herstellern, Lieferanten und Vertretern der Regionalregierung abgehalten, dennoch konnte eine weitere Steigerung der Treibstoffpreise auf der Grünen Insel nicht verhindert werden. Die Transportunternehmen trifft es besonders hart, denn die Treibstoffkosten für die Lastwagen machen mittlerweile gut 30% der Gesamtkosten aus.

Zum Vergleich einige Stichproben: Ende April kostete der Liter Diesel A auf Teneriffa 0,829 Euro, auf La Palma 1,089 Euro, der Liter Benzin 95 Oktan auf Teneriffa 0,868 Euro, auf La Palma 1,139 Euro, der Liter Benzin 98 Oktan auf Teneriffa knapp 0,97 Euro, auf La Palma 1,209 Euro.

Der Preisunterschied wird mit den zusätzlichen Kosten für den Transport der Kraftstoffe von Teneriffa auf dem Seeweg nach La Palma erklärt. Auf La Gomera und El Hierro kam es zu einer Einigung mit Disa, dem einzigen Lieferanten. La Palma wird jedoch von vier verschiedenen Treibstoffunternehmen versorgt, was die Verhandlungen erschwert.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: