Verschönerung von Mesa Mota


Inselrätin Isabel García nahm das Ergebnis der 701.000 Euro teuren Arbeiten Anfang Dezember in Augenschein. Foto: CABTF

Das wieder hergestellte und gesäuberte Natur- und Freizeitgebiet wurde mit neuen Sport- und Spielelementen ausgestattet

Teneriffa – Anfang Dezember besuchte Isabel García, die Leiterin des Cabildo-Ressorts für Umwelt und Notstandsmaßnahmen, das Freizeitgebiet Mesa Mota und nahm das Ergebnis der vom Cabildo vorgenommenen Wiederherstellungs- und Verschönerungsarbeiten in Augenschein, in welche die Inselverwaltung 701.000 Euro investiert hat.
García erklärte, es habe die Notwendigkeit bestanden, den von den Aktivitäten der Bürger beschädigten Naturraum als Ort für Freizeit und Sport wieder instand zu setzen. Landschaft und Gelände wurden wieder hergestellt, exotische Pflanzen entfernt und durch einheimische ersetzt, der Hauptweg erneuert, neu ausgetretene Pfade eingeebnet, eine Bewässerungsanlage angelegt und Sport- und Spielelemente installiert. García rief die Bevölkerung auf, das zuvor stark in Mitleidenschaft gezogene natürliche Freizeitgebiet zu schützen und zu respektieren.
Anfang Dezember ließ die Gemeinde La Laguna auch mehr als Hundert Bäume und Büsche lokaler Arten wie Brezos (Heidekraut), Laureles (Lorbeerpflanze) und Mocanes pflanzen und das Gebiet umfassend reinigen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen