Zweite Oscar-Nominierung für Penélope Cruz


© EFE

Als beste Nebendarstellerin im Woody Allen Film „Vicky Cristina Barcelona“

Auch wenn sie in ihrem eigenen Land immer wieder kritisiert wird, kann niemand leugnen, dass Penélope Cruz derzeit eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Spaniens ist, und zwar auf internationaler Ebene.

Madrid – Jüngster Beweis dafür: ihre zweite Oscar-Nominierung. Für ihre Darstellung als rasend eifersüchtige Freundin des feurigen spanischen Malers Juan Antonio (gespielt von Javier Bardem) im letzten Woody Allen Film „Vicky Cristina Barcelona“ ist sie als beste Nebendarstellerin für den Oscar nominiert.

2007 war die aus Madrid stammende Schauspielerin bereits einmal für eine der begehrten Statuen nominiert, damals allerdings als beste Hauptdarstellerin für ihre Darbietung in dem Pedro Almo­dóvar Film „Volver“.

Vor einem Jahr gewann ihr angeblicher Lebensgefährte – keiner von beiden hat dieses Gerücht je offiziell bestätigt – Javier Bardem als erster Spanier einen Oscar als bester Nebendarsteller für seine Arbeit in „No Country for Old Men” (Coen-Brüder).

Cruz werden gute Chancen eingeräumt, den Oscar diesmal auch tatsächlich zu gewinnen. Schließlich wurde Kate Winslet, die, nicht zuletzt weil sie ihr in den letzten Wochen bereits mehrere wichtige Preise sozusagen vor der Nase weggeschnappt hat, als ihre härtes­te Konkurrentin in diesem Jahr angesehen wird, zwar ebenfalls nominiert, allerdings in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“.

Ebenfalls in Cruz‘ Sparte nominiert sind Amy Adams, Viola Davis, Marisa Tomei und Taraji P. Henson.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.