Zu viel Antibiotika


Foto: Pixabay

In kaum einem anderen europäischen Land werden so häufig Antibiotika verschrieben wie in Spanien

Madrid – Nach einer Veröffentlichung des „European Centre for Disease Prevention and Control“ (ECDC), dem Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten, gehört Spanien zu den Ländern Europas, die am schlechtesten beim unangemessenen Gebrauch von Antibiotika und der Häufigkeit von Infektionen bei Pflegeheimbewohnern abschneiden. Durchschnittlich nehmen 32 von 1.000 Spaniern Antibiotika ein und liegen damit weit über dem europäischen Schnitt von 21,8. Übertroffen wird Spanien nur von Zypern (33,6). Hinzu kommt, dass in Spanien am häufigsten Breitband-Antibiotika verschrieben werden, obwohl allgemein der Rat gilt, spezifizierte Medikamente zu verordnen.

Die Experten vertreten die Ansicht, dass es dringend an der Zeit sei, Maßnahmen gegen die zunehmende Antibiotika-Resistenz zu ergreifen. „Die Zahl der Europäer, die an teils vermeidbaren Infektionen erkranken und daran sterben, steigt an,“ warnt Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit. „Wir müssen endlich handeln. Es ist wichtig, dass alle Beteiligten ihre Anstrengungen verdoppeln,“ erklärte der aus Litauen stammende Politiker bei der Vorstellung der neuesten Berichte der ECDC.

Nur zehn Tage zuvor hatte die Behörde eine ähnliche Studie veröffentlicht, wonach jährlich 33.000 Todesfälle auf multiresistente Bakterien zurückzuführen seien, und das allein in Europa. Dabei wurden große Unterschiede zwischen den einzelnen Staaten festgestellt.

Bei der Zahl der Patienten, die während ihres Krankenhausaufenthaltes mit einem Keim infiziert wurden, schneidet Spanien mit einer Quote von 7,8% schlechter ab als Zypern, Portugal, Italien, Finnland und Griechenland.

Das ECDC warnt zudem vor der teilweise üblichen Praxis, präventiv Antibiotika an Pflegeheimbewohner zu verabreichen, insbesondere um Blasenentzündungen zu verhindern. Laut der Studie werden 30% der in Pflegeheimen verabreichten Antibiotika zu diesem Zweck verschrieben, was laut ECDC die Entstehung von Resistenzen begünstige.

Experten weisen auf die Schwierigkeiten bei der Einschränkung der Antibiotika hin, schließlich werden auch Tieren, deren Fleisch später vom Menschen verzehrt wird, Antibiotika verabreicht. Die Veterinäre müssten also auch hinzugezogen werden.

Darüber hinaus fehle es in den Pflegeheimen an der Ausstattung und den Mitteln, um Antibiotika effektiv zu verabreichen.

Allgemein werden mehr Mittel und Koordination gefordert, um in Spanien den Verbrauch von Antibiotika zu reduzieren und Resistenzen zu vermindern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen