Wirtschaftswachstum weiterhin gut


Im ersten Quartal ist das BIP erneut gewachsen

Allen gegenteiligen Spekulationen zum Trotz erfreute sich die spanische Wirtschaft auch im ersten Quartal dieses Jahres bester Gesundheit. Nach jüngsten Angaben des Nationalen Statistikamtes (INE) verzeichnet das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen jahresübergreifenden Anstieg von 4,1%. Damit liegt die spanische Wachstumsrate erneut an vorderster Stelle im Europa-Vergleich.

Madrid – Obwohl seit etwa einem Jahr immer wieder Überlegungen darüber angestellt werden, wann das spanische Wirtschaftswachstum wohl einen Dämpfer erfährt, ist allem Anschein nach ein Ende bislang noch nicht abzusehen. So konnte bisher auch nur beim privaten Konsum und bei den Bauinvestitionen eine schwächere Dynamik des Wachstums festgestellt werden.

BIP per cápita gestiegen

Dank des weiterhin gesunden Wirtschaftswachstums wächst auch das Pro-Kopf-Einkommen, und zwar trotz des stetigen Bevölkerungswachstums. Wie Ende Mai von Wirtschaftsstaatssekretär David Vegara bekannt gegeben wurde, lag das Bruttoinlandsprodukt per cápita im ersten Quartal dieses Jahres bei knapp 23.000 Euro. Inflationsbereinigt bedeutet das, dass das Einkommen pro Einwohner in den ersten drei Monaten dieses Jahres um 2,8% höher lag als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.