„Wir werden diese Krise meistern“

König Felipe wandte sich am 19. März in einer Fernsehansprache an das spanische Volk. Foto: EFE

König Felipe wandte sich am 19. März in einer Fernsehansprache an das spanische Volk. Foto: EFE

In einer historischen Corona-Rede sprach König Felipe den Bürgern Mut zu

Madrid – „Dieses Virus wird uns nicht bezwingen. Im Gegenteil. Es wird uns als Gesellschaft stärker machen, es wird uns zu einer verantwortungsbewussteren, solidarischeren und geeinteren Gesellschaft machen. Eine Gesellschaft, die jeder Widrigkeit die Stirn bietet.“ Mit diesen Worten sprach König Felipe in einer historischen Fernsehansprache am 19. März den von der Coronavirus-Krise besonders betroffenen Spaniern Mut zu. Es gelte nun, als Land solidarisch zusammenzuhalten, so der Monarch. Spanien sei ein Land, das die Fähigkeit besitze, diese beispiellose Krise zu meistern. „Wir werden zur Normalität zurückkehren.“
Dass sich der König auf diese Art an die Bürger des Landes richtet, ist abgesehen von der traditionellen Weihnachtsansprache mehr als ungewöhnlich. Das letzte Mal ereignete es sich 2017, als er sich wegen des Unabhängigkeitsreferendums und der massiven Proteste in Katalonien an sein Volk wandte.
Im Rahmen seiner Fernsehansprache bedankte er sich ausdrücklich für den unermüdlichen Einsatz von Ärzten, Sanitätern und Krankenpflegern, die „im Kampf gegen diese Krankheit an der vordersten Front stehen“ und Unglaubliches leisten. Außerdem rief er die Bürger dazu auf, angesichts dieser Herausforderung jegliche Unstimmigkeiten beiseite zu lassen und „gemeinsam mit Gelassenheit und Vertrauen, aber auch energisch und entschieden“ alles daran zu setzen, die Pandemie zu bezwingen.
Vor seiner Ansprache hatte sich der König fast zwei Stunden lang im Zarzuela-Palast mit Regierungschef Pedro Sánchez, Gesundheitsminister Salvador Illa, Verteidigungsministerin Margarita Robles und diversen anderen Führungskräften des Krisenstabes besprochen. Am Wochenende zuvor hatten sich der König und seine Frau, Doña Letizia, selbst auf das Coronavirus testen lassen müssen, da Letizia wenige Tage zuvor auf einer Veranstaltung der Ministerin für Gleichheit, Irene Montero, begegnet war, kurz bevor bekannt wurde, dass diese sich angesteckt hatte. Obwohl die Tests des Königspaars negativ ausfielen, hat sich Königin Letizia vorbeugend in Quarantäne begeben.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: