Wieder in der Öffentlichkeit

Pablo Iglesias Foto EFE

Pablo Iglesias Foto EFE

Ex-Chef von Podemos beim Hundertjährigen der Kommunistischen Partei

Seit seinem Rücktritt als Vizepräsident der Regierung Sánchez und vom Vorsitz der von ihm gegründeten linkspopulistischen Podemos am 4. Mai dieses Jahres, ist Pablo Iglesias zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit erschienen. Er war einer der Festredner beim Hundertjährigen Gründungsjubiläum der Kommunistischen Partei Spaniens. Mehr als Tausend Personen begrüßten ihn mit anhaltendem Applaus, als er gemeinsam mit dem Parteipräsidenten Enrique Santiago auf der Tribüne erschien. „Ich wusste, dass mein Kopf auf einen Pfahl aufgespießt werden würde“, scherzte er. „Es ist schön, keine politische Verantwortung mehr zu haben, da muss man seine Reden nicht mehr so vorsichtig formulieren, sondern man kann sagen, was man will. Diesen Vorteil werde ich in Zukunft nutzen“, drohte er.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen