Werbung auf Segeln


© SUNSAIL

Kanaren sollen als Wassersport-Destination gefördert werden

27 Boote der Sunsail-F40 Flotte tragen neuerdings die Namen „Islas Canarias“ und „Lanzarote“. Das Abkommen wurde über Sunsail abgeschlossen, das weltweit größte Yacht- und Wassersportunternehmen in der Freizeitindustrie, das zur TUI Travel PLC gehört.

Portsmouth – Die neu beschrifteten Boote wurden in Portsmouth der internationalen Presse vorgestellt.

Die kanarische Regierung bezweckt mit diesem Werbeabkommen die Bekanntmachung und Förderung der Inseln als Wassersport-Urlaubsziel. Besonders über den Winter bieten die Inseln des ewigen Frühlings ideale Bedingungen für Segler. Seit Jahren schon haben zahlreiche Großsegler aus diesem Grund ihr „Winterrevier“ auf den Kanaren. 15 der neuen F40 Yachten, die den Werbeschriftzug der Kanaren tragen, werden zwischen November 2011 und April 2012 Lanzarote einen Besuch abstatten. Auch die Ausrüstung der Crews wurde mit der Werbung versehen. Die neue Partnerschaft mit Sunsail soll die Marktposition der Kanarischen Inseln als Wassersport-Destination in Europa und Großbritannien verstärken. Die Inseln werden im Winterprogramm 2011/12 von Sunsail Racing eine wichtige Rolle spielen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.