Warum Eigentumsbildung in Spanien lukrativ ist


Wie ja allgemein bekannt ist, liegt Deutschland im internationalen Vergleich der Wohneigentumsquote mit lediglich 41% im unteren Bereich. In anderen Ländern wie z.B. in den USA und in Großbritannien oder auch in Spanien liegt die Wohneigentumsquote dagegen zwischen 70 bis 83 %.

Vergleicht man die Hauptstädte miteinander, so sieht man auch hier in London, Paris, Madrid oder Mailand mit 60% Wohneigentum den deutlichen Vorsprung gegenüber dem Schlusslicht Berlin mit nur 12,5% Wohneigentum.

Während die meisten Industrieländer Eigentumsbildung fördern, scheinen Deutsche und Schweizer dies zu vernachlässigen und dem Mietwohnungsmarkt Vorzug zu geben zugunsten einiger am Markt beteiligter Gruppen.

Diverse Studien sowohl von der DIA (Deutsches Institut für Altersvorsorge) www.dia-vorsorge.de/pm000060b.htm als auch von der VDH Verband Deutscher Hypothekenbanken und der ZDH Zentralverband Deutsches Baugewerbe, haben die Vorteile der Alterssicherung durch den frühen Erwerb von Wohneigentum bewiesen. Empfehlung: www.bdseev.de/wohnungspolitik-u1.php

Spanien ist nicht nur eines der beliebtesten Urlaubslän-der der Deutschen, es ist auch für viele bereits jetzt zur zweiten Heimat geworden. Rund 200.000 deutsche Staatsbürger besitzen bereits jetzt Immobilien im Gegenwert von 80 Milliarden Euro.

In Spanien wurden in den letzten Jahren mehr Wohnungen gebaut als in Frankreich, Italien und Deutschland zusammen. Verschiedenen Presseberichten zufolge lässt diese hohe Bautätigkeit langsam nach. Die Folge nach Meinung vieler Experten wäre jedoch nicht der von vielen erhoffte Preissturz bei Immobilien, sondern es könnte viel mehr zu einem weiteren Preisanstieg der Immobilien in der Küstenregion führen.

Unabhängig von Meinungen und Prognosen ändert sich nichts an der Tatsache, dass die Preise spanischer Immobilien in den letzten sieben Jahren um 117% gestiegen sind. Die beste und krisensicherste Alternative seine Altersversorgung zu gestalten, ist deshalb immer noch das Immobilieneigentum.

Ob diese Immobilie dann zur Eigennutzung oder zur Vermietung Verwendung findet ist sekundär, sie ist nach wie vor für den Immobilienbesitzer eine Garantie für zusätzliches Einkommen im Rentenalter. Hiervon können sowohl die Eigentümer als auch die späteren Erben durch die richtige steuerliche Gestaltung profitieren.

Wir beraten unsere Kunden bereits seit mehr als zehn Jahren ausführlich, fachmännisch und professionell über die verschiedenen Möglichkeiten der Eigentumsbildung sowie die besonderen steuerlichen Möglichkeiten auf den Kanarischen Inseln.

Richter & Domene

Investment Consulting

Calle Luján Pérez 22

Office D

38670 Adeje-Tenerife

Tel. (0034) 922 77 52 81

richter-domene@arrakis.es




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.