Vorzeigeprinzessin feiert 40. Geburtstag


© Casa de S.M. el Rey / Cristina García Rodero

Vor zehn Jahren wohnte sie in einer kleinen Madrider Wohnung, arbeitete beim Fernsehsender Televisión Española, hatte eine gescheiterte Ehe hinter sich. Sie galt unter Kollegen als ambitioniert. Heute lebt sie in einem Palast, muss jedes ihrer Worte abwägen und ist nicht mehr Journalistin, sondern Prinzessin von Beruf.

Madrid – Ihre Schwiegereltern sind Königin Sofía und König Juan Carlos, und ihre älteste Tochter Leonor wird eines Tages Königin von Spanien.

Am 22. Mai 2004 heiratete die bürgerliche Letizia Ortiz Rocasolano in der Almudena-Kathedrale in Madrid Spaniens Kronprinz Felipe de Borbón. Seither verkörpert die ehemalige Fernsehjournalistin den Prinzessinnentraum vieler junger Frauen. Die Beliebtheit der erfolgreichen Karrierefrau wuchs nach der Traumhochzeit stetig, und es zeigte sich, dass sie ihren Aufgaben und Pflichten als Prinzessin und Fürstin von Asturien gewachsen ist. Von der unbekümmerten Spontanität, die sie noch bei der Verlobung zeigte, als sie ihren Zukünftigen vor der versammelten Presse zurechtwies: „Lass’ mich doch ausreden“, nahm sie schnell Abstand, lernte brav die Pflichten einer zukünftigen Königsgattin und verwandelte sich in die scheinbar makellose, zurückhaltende Ehefrau des Thronfolgers. Trotz ihrer Teilnahme an mehr als 1.000 offiziellen Anlässen in den letzten acht Jahren im Zarzuela-Palast, ist Spaniens Vorzeigeprinzessin vor allem für eines bekannt: für ihr stets elegantes Auftreten und ihren unfehlbaren Modegeschmack, mit dem sie zur Trendsetterin wurde. 

Anlässlich ihres 40. Geburtstags veröffentlichte das Königshaus nun eine Fotoserie, die das Prinzenpaar betont locker zeigt. Die ungezwungenen Bilder entstanden im August im Garten der königlichen Residenz und wurden von der renommierten spanischen Fotografin Cristina García Rodero aufgenommen. Auch wurden vom Königshaus eine ganze Reihe neuer Letizia-Portraits veröffentlicht, die dem steifen Image des spanischen Königshauses gänzlich widersprechen. Eine Prinzessin wie aus dem Bilderbuch in Modelpose und natürlich wie immer mit perfektem Styling, soll dem Königshaus offenbar ein frisches Image verleihen.

Letizia wurde am 15. September 40 Jahre alt und König Juan Carlos blickt seinem 75. Geburtstag im Januar entgegen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in Spanien das Thema Thronfolge zunehmend in den Vordergrund drängt. So ist als Symbol der Kontinuität auf der Startseite des neuen Internetauftritts des Königshauses – www.casareal.es – unter dem Motto „Drei Generationen, eine gemeinsame Verpflichtung“ ein Foto von König Juan Carlos mit Sohn Felipe und Enkelin Leonor abgebildet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.