Vorlieben und Profil der Online-Glücksspieler


In Spanien gibt es rund zwei Millionen Spieler, die bei Online-Plattformen registriert sind. Von ihnen spielen mehr als ein Drittel regelmäßig. Das sind immerhin 2% der Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 75 Jahren. Diese Zahlen gehen aus einer Studie mit dem Titel „Soziale Wahrnehmung über das Glücksspiel in Spanien 2016“ hervor, welche gemeinschaftlich vom Institut für Politik und Staatsführung der Universität Carlos III. in Madrid und der Stiftung Codere erstellt wurde.

Im vergangenen Jahr war vor allem ein Anstieg der Sportwetten im Internet zu verzeichnen, welche den größten Anteil der Internet-Glücksspiele ausmachen. Auch bei den „Slot Machines“ (virtueller einarmiger Bandit) waren in den letzten Monaten Zuwächse zu verzeichnen. Das Interesse an Bingo und Poker ging dagegen zurück. 

Der typische Online-Glücksspieler ist männlich, unter 35 Jahre alt und stammt aus der Mittelschicht. Die unter 25-Jährigen sind dabei am stärksten gefährdet, der Spielsucht anheimzufallen. Man schätzt, dass in Spanien 0,1 bis 0,3% der Bevölkerung spielsüchtig ist, das sind etwa 30.000 bis 100.000 Personen. Gegenüber dem Vorjahr war diesbezüglich ein leichter Rückgang zu beobachten, eine Entwicklung, welche sich in ganz Europa in ähnlicher Weise vollzieht. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.