Von der Polemik verfolgt


© EFE

Santiago Calatrava, einer der berühmtesten Architekten Spaniens, wird in den letzten Jahren von der Polemik verfolgt. Nach den Kritiken, die er für seine Werke in Bilbao, Valencia und Jerusalem erntete, wurde nun bekannt, dass die Brücke, die er für den Canale Grande in Venedig entworfen hat, nicht offiziell eingeweiht wird.

Venedig – Grund dafür, dass der für den 18. September vorgesehene Termin abgeblasen wurde, sind die Proteste von Behinderten-Verbänden die beanstanden, dass das moderne Bauwerk nicht „behindertengerecht“ ist. Für Calatrava selbst ist dies trotz allem eines seiner schönsten Werke. Eine Art horizontaler Aufzug mit Platz für zwei Personen soll Abhilfe schaffen, widerspricht jedoch dem ästhetischen Empfinden des Architekten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.