Verspekuliert


© Wochenblatt

Das bischöfliche Amt von Vic in Katalonien hat den Pfarrer von Sant Hipólit de Voltregá von seinem Amt suspendiert, weil er sich mit Gemeindegeldern verspekuliert hat.

Barcelona – Jordi Castellet wird vorgeworfen, dass er ohne Erlaubnis 200.000 Euro aus der Gemeindekasse in das Unternehmen Nueva Rumasa investiert hat, dem Betrug an Tausenden von Investoren zur Last gelegt wird. Der Pfarrer, der jetzt in eine andere Gemeinde versetzt wird, hat sich von seiner Gemeinde mit einem Brief verabschiedet: „Wechsel sind nicht zu vermeiden, insbesondere für einen Priester, der dahin gehen muss, wohin er geschickt wird. Ich bitte alle um Entschuldigung, die sich durch mich beleidigt fühlen,“ schrieb er unter anderem.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.