Verschmähte Literatur


© Wochenblatt

Die Stadtverwaltung von Granada hat bei der Staatsanwaltschaft beantragt, den Inhalt des Buches „Cásate y sé sumisa“ – Heirate und sei gehorsam – zu überprüfen, das vom Bistum Granada herausgegeben und von Erzbischof Javier Martínez als Richtlinie für Ehefrauen empfohlen wird.

Granada – Es bestehe der Verdacht, dass eine Prüfung juristische Konsequenzen nach sich ziehen könnte. Der Stadtverordnete für Familie und soziales Wohlergehen, Fernando Ega, welcher dem „Städtischen Rat der Frau“ vorsteht, in dem 67 Verbände vertreten sind, erklärte vor den Medien, bei einer kürzlichen Zusammenkunft des Rates seien zahlreiche Klagen vorgebracht worden. Demnach verstoße das Buch bzw. die darin erwähnten Verhaltensregeln gegen das Gesetz über die Gleichstellung von Mann und Frau und gegen das Gesetz zur Vorbeugung von häuslicher Gewalt, ja sogar gegen die Konstitution.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.