Vermittlerrolle


José Ignacio Munilla, der Bischof von San Sebastián, hat die Terrororganisation ETA aufgefordert, den Mut aufzubringen, um sich aufzulösen.

San Sebastián – Sie müsse ihre schrecklichen Taten klar und deutlich eingestehen und zwar ohne jeglichen Versuch der Rechtfertigung. Bischof Munilla sprach diese ungewöhnlich deutlichen und offenen Worte während eines Gottesdienstes im Heiligtum von Aránzazu anlässlich der Feierlichkeiten für die Schutzpatronin des Baskenlandes. Außerhalb des Gotteshauses hielten Angehörige von ETA-Häftlingen eine Protestkundgebung ab, in der sie deren Rückführung forderten. ETA-Häftlinge sitzen in den verschiedensten Haftanstalten auf spanischem Staatsgebiet ein. „Die Katholische Kirche“, so der Bischof wörtlich, „beschützt die Opfer des Terrorismus im Sinne des christlichen Glaubens.“




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.