Verfolgungswahn


Maria Dolores de Cospedal, Nummer zwei der konservativen Partido Popular und Präsidentin dieser Partei in Castilla- La Mancha fühlt sich und ihre Parteifreunde wieder einmal verfolgt.

Die Sozialisten hätten Privatdetektive verpflichtet, um führende Mitglieder ihrer Partei auszuspionieren, erklärte sie den Medien, konnte aber bislang die angekündigten Beweise nicht vorlegen. Schon einmal, im Sommer 2009 hatte sie für einen Skandal gesorgt, als sie öffentlich behauptete, Guardia Civil,  Policia Nacional und die Justizbehörden würden auf Befehl des Innenministers die Handy-Gespräche von PP-Führern abhören. Auch damals blieb sie die angekündigten Beweise schuldig und auch eine entsprechende Entschuldigung. Die Sozialisten wollen die haltlosen Verdächtigungen dieses Mal nicht durchgehen lassen und haben Anzeige erstattet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.