Verdienter Demokrat


© EFE

Adolfo Suárez, erster demokratisch gewählter Ministerpräsident Spaniens nach dem Tode des Diktators Francisco Franco, feierte am 25. September seinen 75. Geburtstag.

Bis heute wird Suárez, der 1981 unerwartet und aus immer noch ungeklärten Gründen zurückgetreten ist, als eine der wichtigsten Figuren in der jüngsten spanischen Geschichte geehrt. Obwohl er zuvor in franquistische Strukturen eingebunden war, übertrug ihm König Juan Carlos 1976 die schwierige Aufgabe, eine Übergangsregierung zu bilden und Spanien nach Jahrzehnten der Diktatur in die Demokratie zu führen. Und das gelang dem damals 43-Jährigen mit einem für viele überraschenden Geschick so gut, dass Spaniens „Transición“ bis heute vielen Ländern in ähnlichen Situationen als Vorbild gilt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.