Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt


Vor Kurzem wurden die neuesten Arbeitsmarktdaten bekannt, welche die Kontinuität der Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt belegen.

So nahm im Juli die Zahl der Sozialversicherten zu, während sich die Arbeitslosenzahl verringerte. Wie in den Sommermonaten üblich, sorgten der Tourismus und das Gesundheitswesen für die Mehrbeschäftigung.

Nach Angaben des Arbeitsministeriums stieg die Zahl der Sozialversicherten im Hotelgewerbe im vergangenen Monat Juli um 54.389, im Gesundheitswesens um 44.502 und im Handel um 42.225 Personen. Nur im Bildungswesen und in der Landwirtschaft ging die Zahl der Sozialversicherten zurück. Unter dem Strich wurden 58.792 neue und insgesamt 17,3 Millionen Sozialversicherte registriert – 3,4% mehr als im Vorjahresmonat. 

Die Zahl der Arbeitslosen ging um 74.028 Personen zurück, das ist der stärkste Rückgang seit 1998. Insgesamt waren 4.046.276 Personen als arbeitslos gemeldet, womit es sich um den niedrigsten Stand seit September 2010 handelt. Besonders stark sank die Arbeitslosigkeit in Andalusien, Galicien und Katalonien. 

Diese Daten könnten zum Optimismus verleiten, doch gibt es dabei einen Haken: Ein Großteil der Neubeschäftigung ist zeitlich begrenzt. Im Juli wurden 1,8 Millionen Arbeitsverträge unterzeichnet, 9% mehr als im Vorjahresmonat. Doch nur bei 123.839 bzw. 6,9% handelte es sich um feste Arbeitsverhältnisse. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.