Urlaub auf Mallorca


König Felipe und Königin Letizia mit den Töchtern Leonor (l.) und Sofía bei ihrer Ankunft im Real Club Náutico in Palma. Der spanische König segelte an Bord der Jacht Aifos am fünften Regattatag um den Königscup „Copa del Rey“ mit. Foto: EFE

Die Königsfamilie verbringt ihre Ferien in Palma

Mallorca – Anfang August hat das spanische Königspaar mit den beiden Töchtern Leonor und Sofía offiziell seinen Sommerurlaub auf Mallorca begonnen und sich den Fotografen zu dem obligatorischen Foto gestellt. Nach einem bewegten politischen Juli für König Felipe und der Rückkehr seiner beiden Töchter von einem Feriencamp in den USA genoss die königliche Familie erholsame Tage im Marivent-Palast in Palma.

Königin Letizia, Leonor und Sofía begleiteten König Felipe zum Real Club Náutico, wo er sich an Bord der Aifos 500 begab, um verspätet in die Regatten um die Copa del Rey einzusteigen, die in diesen Tagen in den Gewässern um Mallorca ausgetragen wurden.

König Felipe und Königin Letizia mit den Töchtern Leonor (l.) und Sofía bei ihrer Ankunft im Real Club Náutico in Palma. Der spanische König segelte an Bord der Jacht Aifos am fünften Regattatag um den Königscup „Copa del Rey“ mit. Foto: EFE

Auf der Terrasse des Clubs begrüßten sie die Mitglieder des Teams der „Aldebarán“, eines Bootes aus Andalusien, dessen Besatzung aus Personen mit unterschiedlichen Behinderungen besteht. Es ist das erste Mal in der Geschichte der historischen „Copa del Rey de Vela“, dass ein solches Team an dem Wettbewerb teilnimmt. Der andalusische Club „Club Andaluza de Vela adaptada“ hatte sich schriftlich an den König gewandt und darum gebeten, sich für die Teilnahme an der Regatta einzusetzen, was schließlich auch erfolgte. Bei dem Gespräch mit dem Königspaar zeigten sich die Mitglieder des Teams dankbar, dass sie unter gleichen Konditionen gegen die Konkurrenten antreten konnten, wenn sie am Ende auch auf dem letzten Platz ihrer Kategorie landeten.

Doch ganz ohne Politik ging es dann doch nicht. „Das Beste wäre es, eine Lösung zu finden, bevor es zu Neuwahlen kommt“, hatte König Felipe erklärt, als er sich mit seiner Familie zum traditionellen Foto aufstellte. Er hoffe, dass es nach der gescheiterten Investitur von Präsident Sánchez noch Spielraum für eine Formel gebe, um eine Regierung zu bilden.

Einige Tage später war Präsident Pedro Sánchez im Marivent-Palast zu Besuch, um den traditionellen Bericht zur Lage mit dem König zu erörtern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: