Upskirting-Spanner festgenommen


Die Nationalpolizei erwischte den Spanner auf frischer Tat, als er in der U-Bahn von Madrid (Metro de Madrid) einer Frau unter den Rock filmte. Foto: efe

Der Voyeur filmte heimlich etwa 500 Frauen unter den Rock und stellte die Aufnahmen ins Internet

Madrid – In Madrid ist ein 53-Jähriger auf frischer Tat beim „Upskirting“ erwischt und festgenommen worden. Der Kolumbianer soll 555 Frauen unter den Rock gefilmt und die Aufnahmen auf pornografischen Websites veröffentlicht haben.

Der Verdächtige benutzte einen Rucksack, in dessen Seitentasche er ein Mobiltelefon installiert hatte. Praktisch täglich war er unterwegs und suchte sich seine Opfer – Frauen mit kurzem Rock oder Kleid – in den Zügen des Vorortbahnnetzes von Madrid, in der U-Bahn  oder in Supermärkten aus. Unter den fotografierten Frauen befinden sich auch zwei Minderjährige.

Die Behörden kamen dem Mann auf die Schliche, als sie im Internet ein Portal entdeckten, auf dem pornografisches Material veröffentlicht wurde. Weltweit folgten 20 Millionen Menschen den Veröffentlichungen. Unter den Videos befanden sich zahlreiche, die im Bahnnetz von Madrid aufgenommen worden waren. Oftmals waren sogar die Gesichter der Opfer zu erkennen.

Die Nationalpolizei geht davon aus, dass der Voyeur sein erstes Video im Juli 2018 publiziert hat. Er richtete ein Profil ein, das 84.594 Besucher verzeichnete und dessen Uploads 1,3 Millionen Mal abgespielt wurden.

Chefinspektor Roberto Fernández erklärte, der Verhaftete habe ein ruhiges Leben geführt und sei nicht auffällig gewesen. Die hochgeladenen Filme untermalte er mit Musik. Abschnitte, auf denen die intimen Körperregionen oder die Gesichter der Opfer zu sehen waren, verlangsamte er.

Das in der Seitentasche des Rucksacks versteckte Mobiltelefon wurde durch Isolierband und einen Reißverschluss so weit wie möglich verdeckt. Die Polizei informierte die Opfer, die Anzeige erstatteten.

Dem Verdächtigen werden Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes, Missbrauch, Prostitution und Verführung Minderjähriger vorgeworfen.

Die Ermittler erklärten, man habe keine Absicht auf Gewinnerzielung festgestellt. Der nicht vorbestrafte Mann sei allein aus sexuellen Gründen zu seinen Taten getrieben worden, erklärte der Chefinspektor.

Die Polizeibeamten erwischten ihn in flagranti, als er wieder einmal einer Frau in der Bahn unter den Rock filmte. Die Ermittler nahmen ihn umgehend fest und bestätigten, dass es sich um den Verdächtigen handelte. Der Täter gestand noch an Ort und Stelle.

In seinem Domizil beschlagnahmte die Polizei drei Festplatten und einen Laptop mit Videomaterial.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: