Unerwünschter Besuch


Bei einer ihrer ersten Auslandmissionen erlebte die neue spanische Außenministerin Trinidad Jiménez eine böse Überraschung.

Hebron – Als sie die mit spanischen Mitteln wieder aufgebaute Altstadt mit den Gräbern der Patriarchen in Hebron besuchte, wurde sie von einer großen Gruppe aufgebrachter israelischer Siedler empfangen. Auf den mitgeführten Transparenten war zu lesen: „Vor 500 Jahren hat Spanien die Juden nach Hebron verjagt. Wir fragen, ob sie uns jetzt aus Hebron werfen wollen“. Sie riefen: „Mach dass du wegkommst, Nazi, Antisemitin“. Der Führer der Siedler von Cisjordanien rief mit einem Lautsprecher bewaffnet, Jiménez unterstütze den Terrorismus der Palestinenser. Die Ministerin blieb trotz dieses Angriffs cool: „Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung“, erklärte sie.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.