Umstrittenes Wappen

Juan Manuel Moreno, Präsident der Regionalregierung von Andalusien Foto: EFE

Juan Manuel Moreno, Präsident der Regionalregierung von Andalusien Foto: EFE

Die Regierung von Andalusien hat für ihren Präsidenten ein neues Wappen entwerfen lassen

Die Tatsache, dass die Regionalregierung Andalusiens für ihren Präsidenten Juan Manuel Moreno ein neues Wappen entwerfen ließ, hat für Polemik gesorgt. Der neue Entwurf entfernt sich deutlich vom offiziellen Wappen der Region. Kürzlich führte Moreno sein neues Präsidentensiegel im Pressesaal der Regierung vor. Am Rednerpult prangte das offizielle Wappen Andalusiens – ein Herkules zwischen zwei Säulen, die zwei Löwen stützen. Getunt wurde es mit einer Krone und Lorbeerblättern. Unter dem Emblem erschien in Form einer Schärpe die Aufschrift „Presidente de la Junta de Andalucía“. Einen Sticker in gleicher Ausführung trug Moreno an seinem Revers. Die Änderung des Emblems, das 1982 aufgrund eines Gesetzes entworfen wurde, durch den neuen Präsidenten hat allgemeine Empörung ausgelöst. Beim Volksverteidiger wurde eine Klage wegen illegaler Änderung eines historischen Symbols eingereicht, und zahlreiche Politiker protestierten gegen dieses „Fake-Wappen“, das wieder entfernt werden müsse.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: