Treibstoffpreise 2007 um 16,1% gestiegen


© Wochenblatt

Auch in Spanien könnte es mit den im Vergleich zu anderen europäischen Ländern noch billigen Benzinpreisen bald vorbei sein.

Madrid – Wie jetzt bekannt wurde, sind bereits im vergangenen Jahr die Preise deutlich gestiegen: Bleifrei 95 Oktan um 16,1% und Diesel um 20,2%. Bereinigt man die Preise von den Steuern, die über die Hälfte des Betrags ausmachen, dann lag der Anstieg sogar bei 31,7% bzw. bei 33,6%.

Nach Angaben der Europäischen Union gehört Spanien jedoch immer noch zu den Mitgliedsstaaten mit den billigsten Treibstoffpreisen. Nur in Griechenland, Malta, Slowenien und Zypern waren die Preise noch geringer.

Am teuersten ist der Treibstoff derzeit im EU-Vergleich übrigens in Holland.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.