Tourismus aus Asien im Aufwind


© EFE

Der Anstieg beträgt 20 Prozent

Die Staatssekretärin für Fremdenverkehr, Isabel Borrego, hat bei der Vorstellung der aktuellen Statistik von „Frontur“ hervorgehoben, dass die Anzahl der Besucher aus den Ländern Asiens in den ersten zehn Monaten dieses Jahres um 20 Prozent gestiegen ist.

Madrid – Diese Besucher geben erheblich mehr Geld aus, als Touristen aus europäischen Ländern.

Obwohl die ausländischen Besucher bis Oktober dieses Jahres einen Rekord aufgestellt haben – 58,3 Millionen Besucher  von Januer bis Oktober 2014 – (das Wochenblatt berichtete) gaben diese  jedoch 0,1 Prozent weniger Geld aus als in der gleichen Periode des Vorjahres .

Im Laufe ihres Vortrages vor der Kommission des Senats hob Isabel Borrego den Anstieg der Besucher aus den sogenannten Schwellenländern hervor. Nach Angaben der Staatssekretärin für Tourismus liegt der Anstieg der Besucherzahlen, insbesondere von Besuchern mit großen finanziellen Möglichkeiten, nicht zuletzt daran, dass die spanische Regierung weltweit die Werbetrommel für die Kanarischen Inseln gerührt hat.

Die Regierung verabschiedete einen Betrag von 2,8 Millonen Euro zur touristischen Promotion für das Jahr 2015 mit dem Ziel, der Touristikbranche einen Anstoß zu geben.

Hierbei soll Spanien nicht nur als preisgünstiges, sondern speziell als ein weltweit für seine Qualität bekanntes Urlaubsziel beworben werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.