Terrorzelle zerschlagen


16 mutmaßliche Islamisten wurden verhaftet

Am 19. Dezember gelang der spanischen Polizei ein erneuter Schlag gegen eine islamistische Terrorzelle. Bei Razzien in mehreren südspanischen Städten wurden 16 mutmaßliche Al Qaida-Anhänger verhaftet – drei davon waren als Imame tätig. Sie stehen unter anderem im Verdacht, in Spanien neue Bombenleger angeworben und ausgebildet zu haben, um sie daraufhin zu Terroraktionen in den Irak zu schicken.

Madrid – Bei den Verhafteten wurden unter anderem Bauteile für die Herstellung von Sprengkörpern gefunden. Innenminister José Antonio Alonso versicherte in diesem Zusammenhang, es seien keine Hinweise darauf gefunden worden, dass die Terrorzelle Anschläge in Spanien geplant habe. Wenige Wochen zuvor hatte die Polizei bereits weitere sieben Verdächtige an der Costa del Sol verhaftet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.