„Teneriffas blutige Lava“ von Karl H. Schäffner


© Wochenblatt

Buchtipp

Clara und Heinz Lauberg gönnen sich eine berufliche Auszeit. Ihre kleine Yacht liegt im Hafen von Santa Cruz auf Teneriffa. Eines Abends hören sie über Funk einen Notruf. In der Schraube eines deutschen Segelbootes hat sich eine Leiche verfangen.

Am nächsten Abend bittet sie ein befreundeter Anwalt aus Wien um einen Gefallen. Die Luxusyacht eines seiner Klienten ist auf dem Weg von Zypern zu den Capverden verschwunden.

Da die Möglichkeit besteht, dass sich das Schiff irgendwo im Bereich der Kanaren befindet, begeben sich Clara und Heinz auf die Suche. In einer abgelegenen Bucht auf der Insel La Gomera werden sie fündig und geraten rasch in einen gefährlichen Strudel aus modernem Seeräubertum, Entführung, Diebstahl und Mord…

Der Autor, Karl Hans Schäffner, (1950 in Wien geboren) lebt in Wien und zeitweise auch auf Teneriffa.

„Teneriffas blutige Lava“ von Karl H. Schäffner

Novum Verlag

ISBN 978390253685-3

19,40 Euro




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.