Taube Ohren


Francisco Rivero von der Regionalpartei „Si se Puede en Tenerife” sowie die Tierschutzpartei Partido Animalista PACMA hatten die kanarische Regierung aufgefordert, die Übertragungen von Stierkämpfen auf den Kanarischen Inseln zu verhindern.

Sie beziehen sich dabei auf das Tierschutzgesetz, das im April 1991 für die Kanarischen Inseln verabschiedet wurde, und den Einsatz von Tieren bei Kämpfen, Volksfesten und anderen öffentlichen Veranstaltungen untersagt, der Qualen, Grausamkeiten und Misshandlungen für sie bedeute. Die beiden Parteien sind der Ansicht, dass eine Übertragung im Fernsehen diese Tatbestände erfüllt und der Sender gültiges Recht verletzt. Bei TVE sind die beiden Parteien allerdings bislang auf taube Ohren gestoßen, denn an den letzten beiden Wochenenden war Stierkampf auch auf den Kanaren zu sehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.