Streikverbot


Ryanair möchte Streiks von Fluglotsen in ganz Europa verbieten lassen, ein Recht, das, wie in vielen europäischen Ländern, in der spanischen Verfassung verankert ist.

 In Frankreich haben die Fluglotsen seit 2009 sage und schreibe 39 Tage gestreikt, und zurzeit steht eine neue Streikankündigung ins Haus. Michael O’Leary, Chef der irischen Billigairline Ryanair, hat sich stets sehr kritisch darüber geäußert, dass ein Sektor, der von einer so grundlegenden Bedeutung ist, den Arbeitsplatz verlassen kann. Jetzt hat er seine zahlreichen Drohungen wahr gemacht und eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen. Damit will er die Europa-Kommission veranlassen, dem Beispiel der USA oder Italiens zu folgen, wo das Streikrecht für Fluglotsen sehr stark eingeschränkt ist. Das Ziel ist, sie mit Polizisten oder Angehörigen des Militärs gleichzustellen. Über die Website www.keep

europesskiesopen.com will O’Leary eine Million Unterschriften sammeln, um im Namen seiner Kunden diese Petition einzureichen. Dort sind lediglich Name, Vorname und Herkunftsland einzutragen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.