Streikopfer


Wenig Glück hatte Ignacio González, Präsident der Regionalregierung von Madrid, mit seiner ersten Neujahrsansprache, seit er die Nachfolge von Esperanza Aguirre angetreten hat.

Madrid – hat. Weil die Mitarbeiter des autonomen Senders wegen der Entlassung eines großen Teils der Angestellten aufgrund von Sparmaßnahmen in den Streik getreten waren, konnte seine Rede nur über die Website der Regierung verbreitet werden. González prophezeite ein weiteres hartes Jahr 2013 mit zahlreichen Reformen. Mit Drohungen und Erpressung könne man die Zukunft nicht entscheiden, sagte er zu den Unabhängigkeitsbestrebungen seines katalonischen Amtskollegen Artur Mas.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.