Sternenregen


© EFE

Die katalanische Meisterköchin Carme Ruscalleda hält ohne Zweifel den Weltrekord, was Michelin-Sterne anbetrifft. Für ihr Restaurant Sant Pau in Tokio wurde sie im Michelin 2014 mit zwei Sternen ausgezeichnet.

Damit ist sie jetzt im Besitz von insgesamt sieben der begehrten Sterne. Das hat bislang keine Kollegin geschafft. Über drei Sterne verfügt sie bereits für ihr Restaurant Sant Pau in Sant Pol de Mar und zwei weitere für das „Moments“ in Barcelona, in dem ihr Sohn Raúl Balam als Küchenchef arbeitet. In der kleinen Spitzengruppe der Meisterköche gibt es wenige weibliche Vertreter. Mit der neuen Auszeichnung hat Ruscalleda die Französin Anne Sophie Pic überholt, mit der sie bislang gleichstand und die über sechs Sterne verfügt. In Spanien konnte sie mit ihrem Kollegen Martín Berasategui gleichziehen, der mit seinen verschiedenen Restaurants ebenfalls über sieben Michelin-Sterne verfügt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.