Spitzenkandidatin von Ciudadanos will Parteikonten prüfen


Die junge Kandidatin von Ciudadanos, Inés Arrimadas, will Regierungschefin von Katalonien werden. Foto: EFE

Unter den Teppich schauen

Inés Arrimadas, die junge Kandidatin der liberalen Partei Ciudadanos, möchte die neue Regierungschefin von Katalonien werden. Bei einer Wahlversammlung in Tarragona erklärte sie ihren Zuhörern, zum ersten Mal gegen die Nationalisten zu gewinnen, sei nun keine Utopie mehr, sondern eine Realität. Sie hat die Wähler aufgerufen, die schwarze Etappe Kataloniens mit orangefarbenen Stimmen (die Farbe ihrer Partei) zu begraben. Der 21. Dezember sei ein historisches Datum für die Separatistenbewegung Kataloniens, deren „Verfallsdatum“ gekommen sei. Wenn sie es an die Spitze der Regierung schaffe, werde sie die Bücher prüfen und die Ausgaben der katalanischen Verwaltung unter die Lupe nehmen. „Ich werde unter die Teppiche schauen und die Mittel, welche für den Unabhängigkeitsprozess ausgegeben wurden, in die Sozialpolitik investieren“, kündigte sie an.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen