Spanische Geiseln frei


267 Tage in den Händen von Al-Qaida

Zwei Mitarbeiter einer spanischen Hilfsorganisation sind nach 267 Tagen Geiselhaft überraschend freigelassen worden. Sie waren am 29. November letzten Jahres in Mauritanien entführt worden, als sie mit einem Hilfskonvoi unterwegs waren.

Madrid – Spanische Diplomaten und verschiedene afrikanische Staatschefs hatten vermittelt. Inwieweit man den Forderungen der Entführer nach Lösegeld und der Freilassung eines inhaftierten Terroristen nachgab, wurde nicht bekannt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.