Spanien im Weltranking der beliebtesten Ferienziele abgerutscht


© EFE

Von Platz zwei auf Platz drei

Die Auswirkungen der Krise haben den Tourismus weltweit nicht nur erreicht, sondern inzwischen auch zu einer Verschiebung der Rangliste der beliebtesten Ferienziele geführt.

Madrid – Nach letztem Stand ist Spanien demnach von den Vereinigten Staaten von Platz zwei auf Platz drei verdrängt worden. Lediglich für Frankreich, der Nummer eins, ist nach Angaben der Welttourismusorganisation bislang alles beim Alten geblieben.

Spanien stieg nach den New Yorker Terroranschlägen vom 11. September 2001 in der Rangliste auf Platz zwei der beliebtesten Ferienziele weltweit auf und konnte sich dort bis vor kurzem noch halten.

Weltweit ist der Tourismus in den ersten zwei Monaten dieses Jahres um 7,7% zurückgegangen. In Spanien lag der Rückgang sogar bei 16,3%.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.