Sozialhilfe um weitere sechs Monate verlängert


Bis die Arbeitslosenquote bei 20 % liegt

Bei seiner letzten Sitzung im Monat Januar hat der Ministerrat eine weitere Verlängerung des sogenannten Planes „Prepara“, der für Personen ohne jegliches Einkommen eine monatliche Unterstützung von 400 bzw. 450 Euro vorsieht, um sechs Monate beschlossen.

Madrid/Lima – Das hat Präsident Rajoy auf einer Pressekonferenz im Rahmen seines Staatsbesuchs in Peru mitgeteilt. Diese Hilfe werde weiterhin alle sechs Monate automatisch verlängert, bis sich die Arbeitslosenquote, die augenblicklich bei über 26% liegt, auf 20% reduziert habe.

Der Präsident hatte sich, gemeinsam mit dem peruanischen Präsidenten Ollanta Humala, den Medien gestellt. Er erinnerte daran, dass der Plan eine Hilfe in Höhe von 450 Euro monatlich für Arbeitslose ohne jegliche Einkünfte vorsieht, die eine Familie zu versorgen haben und 400 Euro für die übrigen Personen ohne weitere Bezüge.

Rajoy fügte hinzu, dass Spanien das Jahr 2012 mit einer Arbeitslosenquote von 26,02% abgeschlossen habe und sich die Zahl der Arbeitslosen der Sechs-Millionen-Grenze nähere. Im vergangenen Jahr seien 700.000 neue Arbeitslose hinzugekommen und mehr als 850.000 Arbeitsplätze zerstört worden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.