Schlechtes Vorbild


© EFE

Dem Präsidenten des Verbandes Spanischer Autofahrer ist für sechs Monate der Führerschein entzogen worden.

Er hatte sich alkoholisiert ans Steuer gesetzt. Obwohl nicht konkret mitgeteilt wurde, wie hoch er den zulässigen Level überschritten hatte, lautet die Anklage auf Gefährdung der Sicherheit im Straßenverkehr. In der Nähe von Saragossa war Carlos García früh um vier Uhr in eine Verkehrskontrolle geraten, und der Alkoholtest war positiv ausgefallen. Die Medien haben inzwischen herausgefunden, dass er bereits zweimal zeitweise seinen Führerschein verloren hatte und zwar 1996 und 2003. Er selbst wollte dazu nicht Stellung nehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.