Schlechter Stil


© EFE

Der Gerichtshof von Castilla La Mancha hat die Regionalregierung von María Dolores de Cospedal, Generalsekretärin der Partido Popular, verurteilt, die beiden Fahrer der Regionalregierung mit 68.924 Euro bzw. 49.523 Euro zu entschädigen, weil sie auf unzulässige Weise – per SMS – entlassen wurden.

Außerdem müssen ihnen jeweils tausend Euro für Gerichtskosten erstattet werden. Die beiden Männer hatten jahrelang ihre Posten als Fahrer versehen, bis sie am 13. Februar letzten Jahres per SMS eine Mitteilung erhielten, dass sie am nächsten Tag im Dienst erscheinen sollten, um ihre Papiere für die Entlassung zu unterschreiben, die ihnen dann mündlich ausgesprochen wurde. Am 8. März erhielten die beiden Chauffeure schließlich per Einschreiben mitgeteilt, dass sie mit Wirkung zum 13. Februar entlassen worden seien.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.